Hallo, zusammen!

Um in der Ausbildung viele verschiedene Bereiche abzudecken, wechseln wir in regelmäßigen Abständen das Team. Nachdem ich ca. ein halbes Jahr im Site Service war, habe ich nun in das EDI-Team gewechselt.

Was ist EDI?

EDI steht für Electronic Data Interchange, also den elektronischen Datenaustausch in der Regel zwischen zwei Unternehmen. Hierfür werden verschiedene Übertragungsprotokolle verwendet, die festlegen, auf welche Art und Weise die Daten übertragen werden. Zu diesen Protokollen gehören zum Beispiel OFTP, AS2 aber auch FTP und HTTP. Zusätzlich zu der Art der Übertragung muss natürlich auch definiert sein, welches Format die zu übertragenden Daten haben dürfen. Wäre dies nicht der Fall, würde die Datei zwar vom Sender zum Empfänger gelangen, von diesem aber nicht gelesen werden können. Deshalb gibt es verschiedene Nachrichtenstandards, wobei die Verwendung des Standards häufig von der Branche der Unternehmen abhängt. So wird häufig EDIFACT und ANSI-X12 verwendet,in der deutschen Automobilindustrie auf VDA und für Banken eher auf SWIFT zurückgegriffen.

Viele von Euch werden bestimmt schon von ELSTER im Zusammenhang mit Steuererklärungen gehört haben. Nun, ELSTER ist der Nachrichtenstandard für die elektronische Steuererklärung.

 

Was mache ich hier im Team?

Generell beschäftige ich mich mit Linux-Administration. Zum Beispiel fertige ich Dokumentationen von Prozessen und Arbeitsabläufen an, damit diese standardisiert werden können. Außerdem installiere ich für EDI benötigte Komponenten auf Linux-Servern. Aber auch das Überwachen des Monitoring gehört zu meinen Aufgaben. Wenn zum Beipiel das Übertragen von Nachrichten fehlschlägt, oder Komponenten nicht das tun, wofür sie entwickelt worden sind, wird dies im Monitoring angezeigt. Nun muss schnell reagiert werden, um die Fehler möglichst zeitnah zu beheben. Häufig kann es auch vorkommen, dass festgestellt wird, dass ein Prozess immer wieder manuell ausgeführt wird. Im optimalen Fall kann dieser Prozess automatisiert und so Arbeitszeit und Aufwand eingespart werden. Im Linuxumfeld wird dies in der Regel mit Hilfe so genannter Shell-Scripte realisiert.

 

Fazit

Abschließend ist zu sagen, dass die Arbeit in diesem Team sehr anspruchsvoll ist. Da ich hier jedoch in einem sehr kompetenten und hilfsbereiten Team arbeite, ist dies gut zu bewältigen. So werden Fragen von allen Kollegen gerne und gut verständlich beantwortet. In der Zukunft werden hier bestimmt noch interessante Aufgaben auf mich warten.
Bis bald,
Jonas