Einmal nach Barcelona oder Istanbul reisen und drei tolle Monate mit vielen neuen Erfahrungen verbringen? Hellmann macht’s möglich! Am 12. November lauschten im Atrium des Speicher III in Osnabrück viele interessierte Auszubildende von Hellmann den Vorträgen der Absolventen des Leonardo-Programms.

Doch was steckt eigentlich hinter diesem Projekt? Das Leonardo Programm ist ein Programm der Europäischen Union für die Zusammenarbeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Hellmann ist bereits seit vielen Jahren Kooperationspartner und entsendet Azubis am Ende des ersten Lehrjahres für drei Monate ins europäische Ausland. Bereits seit 1999 sind die Berufsbildenden Schulen der Stadt Osnabrück am Pottgraben Projektträger des Mobilitätsprogrammes. Die Praktika finden in Partnerbetrieben oder in den eigenen Niederlassungen von Hellmann statt. Für die Dauer des Praktikums werden Vereinbarungen über Ziele und Inhalte des Praktikums getroffen, so dass die Teilnehmer den Arbeitsalltag im Ausland kennenlernen.

In diesem Jahr berichteten fünf Auszubildende begeistert von ihren Einsätzen in den Ländern Polen, Türkei, England, Spanien und Irland. Neben der alltäglichen Problembewältigung, bei der es auf das Organisationstalent angekommen sei, hätten die Teilnehmer mehr Selbstsicherheit und ein größeres Selbstbewusstsein gewonnen. Nicht zuletzt hätten sich über die drei Monate hinweg natürlich auch die Sprachkenntnisse verbessert. Das Kennenlernen neuer Kulturen und Arbeitsweisen sowie das Hinausschauen über den Tellerrand haben dazu geführt, dass die Auslandszeit eine wertvolle Erfahrung dargestellt und eine positive Empfehlung an die Azubis aus dem ersten Lehrjahr abgegeben wurde.

Den Vortrag gehalten haben:
Sara Klenke: Lichfield, England (Export);  Antje Bretz: Lichfield, England (Import); Bastian Dreier: Dublin/Lusk, Irland (Partner: Ace Express Freight); Laura Sofia Schwake: Barcelona, Spanien (Verkauf);  Anna Weltz: Istanbul, Türkei (See-, Luftfracht, Landverkehr, CLC);  Alina Reichert: Polen,  Nowy Tomysl (Fernverkehr) und Gdynia (Seefracht)