Die Entwicklung der Mitarbeiter bei Hellmann endet natürlich nicht mit der Abschlussprüfung der Azubis. Nein – auch nach der erfolgreichen Übernahme in die Abteilung bietet Hellmann seinen jungen Fachkräften tolle Entwicklungsprogramme an.

Am 22. August war es endlich soweit: Der Kickoff zum Nachwuchsdisponenten-Programm sowie zum Nachwuchsvertriebler-Programm stand vor der Tür.

Ziel ist es, die fachlichen und überfachlichen Kompetenzen mit einem strukturierten Programm weiter zu entwickeln, sodass die Teilnehmer am Ende des Programms direkt als Disponenten im Direct Load oder als Vertriebler bei Hellmann entsprechend ihrer Stärken optimal eingesetzt werden können.

Dazu wurden wir ins Atrium nach Osnabrück eingeladen. Für einige von uns ein schon bekannter Ort, für andere etwas völlig neues und spannendes.

Nach einer kurzen Begrüßung seitens Christine Bohmann, der Ausbildungsleitung Deutschland, welche uns die 12 Monate in unserem Programm zur Seite stehen wird, stellten sich alle Disponenten sowie Vertriebler kurz vor, damit alle einen Überblick darüber erhielten, wer denn überhaupt von welcher Niederlassung anwesend war.

Im Anschluss daran teilte sich die Menge erstmals in die beiden Gruppen Vertriebler und Disponenten auf. Nun erhielten wir, die Disponenten, von Christine einen sehr informativen Vortrag darüber, was uns in den bevorstehenden 12 Monaten erwarten wird.

Danach durften wir uns auf ein umfangreiches und sehr leckeres Mittagessen freuen. Es gab verschiedenste Gerichte, von Currywurst über Frühlingsrollen bis hin zu Schnittchen mit unterschiedlichen Belägen.

Nachdem wir uns alle gestärkt hatten und währenddessen miteinander ins Gespräch kamen, erwartete uns eine Teamherausforderung – das Spiel „Tower of Power“. Hier galt es, sich als Team abzusprechen (welches aus Disponenten, Vertrieblern und auch einigen Abteilungs- und Niederlassungsleitern bestand). Dieses Geschicklichkeitsspiel meisterten wir mit einer überragenden Kommunikation, wie auch Koordination untereinander und ließen den Verlauf des Spiels anschließend Revue passieren.

Nun folgte ein kurzer Vortrag vierer Mitarbeiter von Hellmann aus Osnabrück. Unter anderem berichteten Herr Stöcker (COO Road & Rail – Germany) und Herr Wolff (Projektmanager Direct Load) aus ihrem eigenen Werdegang und gaben uns wichtige Tipps und Tricks mit auf den Weg.

Nachdem von uns noch einige Fragen gestellt werden konnten, die wir solch hochrangingen Mitarbeitern schon immer mal stellen wollten, folgte abermals eine Aufteilung der Gruppen.

Wir Nachwuchsdisponenten erhielten während eines spannenden Vortrages von Herrn Thomas Wolff viele Einblicke in das Produkt Direct Load – sowohl aus der Vergangenheit als auch für die Zukunft.

Zum Abschluss des Kick-Offs fand noch eine Feedback Runde statt, in der wir unsere Meinungen kundgaben und Verbesserungsvorschläge geben konnten.

Es war ein rundum gelungener Tag und wir alle freuen uns darauf, uns bei den verschiedenen Meetings und Programmpunkten wiederzusehen.

Andreas Berens, Nachwuchsdisponent Wittlich